Dülmener Str. 20  |   48163 Münster- Albachten  |   Tel.: 0 25 36 | 12 22

Abbildung der Überschrift der jeweiligen Seite
  


 
Was ist ein Zahnimplantat?
 
Ein Zahnimplantat ist eine kleine Schraube aus Titan, einem getesteten und bewährten Material, das gut körperverträglich ist. Das Zahnimplantat wird direkt in den Kieferknochen eingesetzt, der in der Folge an die Implantatoberfläche anwächst und das Implantat damit fest verankert. Diese so genannte Einheilung dauert je nach Ausgangssituation und Art der Implantatoberfläche sechs bis zwölf Wochen oder länger. Nach der Einheilzeit wird der Zahnersatz in Form einer Krone, Brücke oder Prothese auf dem Implantat befestigt.

Natürlicher Zahn Zahnimplantat mit Krone
Abb.: 1
Abb.: 2
Abb.: 1
Natürlicher Zahn
 
Abb.: 2
Zahnimplantat mit Krone


 
Wie sieht das Vorgehen aus?
 
Zahnimplantate werden in der Regel in einem ambulanten Eingriff unter örtlicher Betäubung eingesetzt.
 
Beispiel: Ersatz eines einzelnen Zahnes.

Planung des Vorgehens
Abb.: 3
Abb.: 3
Planung des Vorgehens.

Eine sorgfältige Planung ist entscheidend, um ein langfristig befriedigendes ästhetisches Ergebnis zu erzielen. Die Planung des chirurgischen Eingriffs beginnt mit der Beurteilung der individuellen Mundsituation des Patienten oder der Patientin und bezieht seine oder ihre Wünsche mit ein. Wenn alle Fragen geklärt sind, werden Röntgenbilder zur Planung des Eingriffs und zur Positionsbestimmung des Zahnimplantates angefertigt.

Der Eingriff
Abb.: 4
Abb.: 4
Der Eingriff.

Der nächste Schritt ist das Einsetzen des Implantats unter örtlicher Betäubung.

Das Eingliedern des Zahnersatze
Abb.: 5
Abb.: 5
Das Eingliedern des Zahnersatzes.

Bevor der Zahnersatz (die Krone) befestigt werden kann, muss das Implantat genügend Stabilität erlangen. Das bedeutet, dass der Kieferknochen in die Poren der Implantatoberfläche hineinwachsen muss, damit das Implantat dauerhaft verankert wird. Dieser Einheilungsprozess dauert je nach Ausgangssituation und Art der Implantatoberfläche sechs bis zwölf Wochen oder auch länger. Nach Abschluss der Einheilphase wird die neue Zahnkrone auf dem Implantat befestigt. Genauso wie die natürlichen Zähne benötigen auch Implantate eine gewissenhafte Mundhygiene und regelmässige Kontrollen. Mit geeigneter Pflege tragen die Patienten zur Langlebigkeit ihrer Implantate bei.